Glossar

Relative Luftfeuchtigkeit

Die relative Luftfeuchtigkeit lässt erkennen, in welchem Grad die Luft mit Wasserdampf gesättigt ist :

Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 %
enthält die Luft nur die Hälfte der Wasserdampfmenge, die bei der entsprechenden Temperatur maximal enthalten sein könnte.
Bei 100 % relativer Luftfeuchtigkeit ist die Luft vollständig mit Wasserdampf gesättigt.
Wird die Sättigung von 100 % überschritten, so schlägt sich die überschüssige Feuchtigkeit als Kondenswasser bzw. Nebel nieder.

Anhand der relativen Luftfeuchtigkeit lässt sich daher abschätzen, wie schnell Verdunstungsvorgänge ablaufen werden und wie groß die Wahrscheinlichkeit von Tauwasserbildung ist.